danke

Dankbarkeit – eine vergessene Tugend?

Dies ist mein Beitrag zur Blog Parade zum Thema Dankbarkeit von Mara Stix.

Erfolgen hinterherhetzen?

In unserer heutigen Leistungsgesellschaft rennt jeder dem „Erfolg“  permanent gehetzt hinterher. Jeder will besser sein als ein anderer und wir vergleichen uns oft mit Leuten, die besser, klüger, reicher und schöner sind oder mehr erreicht haben als man selbst.

Vergleichen ein Stolperstein?

Das Vergleichen mit anderen kann zum Teil förderlich sein, aber gleichzeitig auch ein Stolperstein, um unsere eigenen erfüllenden Ziele zu erreichen, weil der Leistungsdruck so zunimmt, sodass wir stets meinen nicht erfolgreich genug zu sein. Guter Erfolg heißt, solche Ziele zu verwirklichen, die uns wirklich wirklich glücklich machen und uns erfüllen.

Leistungsdruck loslassen

Die smarteste Art, diesen großen Leistungsdruck loszulassen ist Dankbarkeit. Dankbarkeit bedeutet, unsere Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was wir bereits haben und auf das was an uns einzigartig ist. So bestätigen wir wohlwollend die Präsenz unseres inneren und äußeren Reichtums in unserem täglichen Leben.

Dankbarkeit als wirkungsvolle Erfolgs-Methode

Wenn wir mit Dankbarkeit auf das schauen was wir haben, wird es wertgeschätzt und kann wachsen. Das, worauf wir unsere Gedanken ausrichten, wächst und verwirklicht sich einfach schneller. Ein Beispiel: Wenn wir unsere Gedanken auf eine geplante Reise richten, so werden uns viele Informationen über genau diese Reise zufließen und begegnen, sei es im Fernsehen, über Freunde, über Zeitschriften und viele andere Begebenheiten. Kennst Du das auch?

Nichts im Leben ist selbstverständlich

Nichts im Leben ist selbstverständlich – nicht der nächste Atemzug, nicht die Berührung, nicht die Gesundheit und auch nicht die Menschen, die lieb an Dich denken. Viele Menschen wissen etwas erst zu schätzen, wenn sie es verloren haben. Ich denke oft daran, wenn ich über einen längeren Zeitraum krank war und endlich wieder Gesundheit erfahren durfte. Ich bin unendlich dankbar für diese Gesundung!

Doch wäre es nicht besser, jeden Tag diese Dankbarkeit zu spüren?

Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie reich sie eigentlich sind. Wenn wir jeden Tag dankbar anerkennen, was wir Gutes in unserem Leben haben, rücken wir es mehr in unseren Fokus. Wir beschäftigen uns gedanklich wieder mehr damit und erspüren die guten Dinge in unsrrem Leben deutlicher. Wir spüren wieder mehr Freude im Leben.

Dankbarkeit ist ein Ausdruck von Liebe

Ich bin über einen geliebten Menschen in meinem Leben so dankbar, weil ich ohne ihn nie die Liebe gespürt hätte, die mein Herz geöffnet hat. Danke, dass er in mein Leben getreten ist!

So gibt es viele Menschen, über deren Bekanntschaft ich sehr dankbar bin. Sicher kennst Du auch viele Menschen, die Du liebst und für die Du dankbar bist.

Lass uns einfach das Wunder deines Lebens ein Mal am Tag feiern!

Wie denkst du über Dankbarkeit und wofür in deinem Leben bist du dankbar?

Schreibe mir einfach!  Ich freue mich auf Deine Meinung.

 danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.